Mein Name ist Dr. Helmut Haardt, geb. 1959 in Bochum. In den 1980er Jahren studierte ich Agrarwissenschaften an der Universität Kiel. Im Hauptstudium spezialisierte ich mich auf die Phytopathologie, der Lehre von Pflanzenkrankheiten und -schädlingen. Hier interessierte mich besonders die Ökologie der Insekten, so dass ich 1984 meine Diplomarbeit mit dem Studium von bestimmten Schlupfwespen als Gegenspieler von Getreideblattläusen begann.

Das Thema Biologischer Pflanzenschutz begeistert mich bis heute und gewinnt ständig an Bedeutung. Meine Dissertation zum Thema "Bedeutung der Aphelinus-Arten als Gegenspieler der Getreideblattläuse" schloss ich im Jahre 1992 ab. Seitdem beschäftige ich mich mit Forschung, Beratung und Vertrieb von Nützlingen.